Fred Fuchs

Die Natur ist kein Mülleimer

Hallo Kinder! Seit einiger Zeit gehen nach dem Vorbild der Initiatorin Greta Thunberg Schüler freitags – während der Unterrichtszeit – auf die Straße, um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Mein Freund Harry Hase hat auch schon mitgemacht und mir dann etwas erzählt, was mich zum Nachdenken angeregt hat: Harry Hase meinte nämlich, dass sich Schüler zur Demonstration nach Mannheim von ihren Eltern mit dem Auto haben bringen lassen. Grundsätzlich ist ja daran nichts falsch: Aber wäre es nicht ein besseres Zeichen, mit einem öffentlichen Verkehrsmittel wie der Bahn zu fahren – eben im Zeichen der Umweltfreundlichkeit? Wisst ihr, was ich am schlimmsten fand: Harry Hase beobachtete, wie Schüler nach der Demo zu einem Schnellrestaurant gegangen sind und dann die leeren Tüten auf einer Grünfläche in einem Park liegenließen! Dabei gibt es in dem Park Mülleimer. Da fängt für mich der Umweltschutz nämlich an: Ausgekaute Kaugummis, benutzte Tempotaschentücher, Bananenschalen, leere Getränkepackungen und eben Papiertüten – das alles muss nicht auf Straßen und in der Natur rumliegen, es kann vernünftig entsorgt werden – und wenn man es mit nach Hause nimmt und dort in die Tonne wirft. Findet ihr nicht auch?

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional