Fred Fuchs

Eigentlich gar nicht echt

Archivartikel

Hallo Kinder! Es ist verrückt. In der heutigen Zeit gibt es vieles gar nicht mehr so richtig real. Wisst ihr, was ich meine? Also beispielsweise eine Zeitung, die ihr nicht nur lesen könnt, sondern bei der ihr auch die Blätter auf der Handfläche spürt. Vieles geht jetzt nämlich virtuell. Das bedeutet, ein Computer erzeugt für euch ein Bild – und das könnt ihr euch dann auf einem Bildschirm ansehen. Genau das machen sich die Jugendlichen der Schimper-Schule zunutze. Sie zeigen euch ihre Bilder einfach online. In der aktuellen Situation sollen wir auf den Abstand achten. Und deshalb ist das eine grandiose Idee. Es geht aber sogar noch weiter. In der virtuellen Welt gibt es nämlich auch Spiele – mit speziellen Brillen. Da taucht ihr dann komplett ab. Ihr könntet dann in eurem Kinderzimmer stehen, aber trotzdem seht ihr beispielsweise meinen Fuchsbau – oder unseren schönen Fluss im Wald. Kopfhörer, die dazu passende Geräusche abspielen, sorgen noch zusätzlich dafür, dass ihr komplett in die unechte Welt eintaucht. Die VR-Brille trickst das Gehirn aus. Alles wirkt echt, obwohl ihr wisst, dass es das nicht ist. Man spricht von einer Sinnestäuschung. Die VR-Brillen sollen aber nicht nur für Spiel und Spaß genutzt werden. Sie könnten auch praktisch für die Stadtplanung oder in der Medizin sein.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional