Fred Fuchs

Er taut oder verdampft

Hallo Kinder! Huiuiui, also am Dienstag war ich richtig gerne draußen, auch wenn Ellie Ente über den kalten Wind geklagt hat. Aber es hat geschneit! Ich liebe Schnee und bin deswegen immer ein wenig traurig, wenn er schnell wieder verschwindet. Ellie Ente hat mir erklärt, dass Schnee auf unterschiedliche Weisen verschwinden kann. Er kann tauen, schmelzen oder verdampfen. Das hängt davon ab, wie warm oder kalt es draußen ist und auch, wie feucht die Luft ist. Ob der Schnee schmilzt, taut oder verdampft, hängt vor allem davon ab, wie feucht die Luft außenrum ist. Wenn Schnee taut, dann wird er zu Wasser. Die Schneedecke geht rasant zurück. Kommen auch noch Wind und Regen dazu, verschwindet selbst viel Schnee relativ schnell. Ganz anders ist es hingegen bei trockener Luft: Hier verschwindet der Schnee langsamer. Er schmilzt. Dabei wird er sowohl zu Wasser, als auch zu Wasserdampf. Schnee kann allerdings auch verdampfen. Wenn das passiert, nimmt er nur sehr langsam ab und bleibt sogar pulvrig. Dabei spielt die Temperatur der Luft nur eine kleine Rolle. Das heißt, die Luft kann auch relativ warm sein. Wenn es also das nächste Mal schneit, beobachtet doch mal, ob die Flocken auf dem Boden tauen, schmelzen oder verdampfen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional