Fred Fuchs

Schutz vor dem Weltall

Archivartikel

Hallo Kinder! Vor Kurzem ist mal wieder eine Rakete zur Internationalen Raumstation, abgekürzt ISS, gestartet und hat vier Menschen ins Weltall gebracht. Mich fasziniert das All immer sehr, wenn ich nachts nach oben in den Sternenhimmel schaue. Dabei ist es eine Umgebung, die für Tiere und Menschen nicht gemacht ist. Deswegen müssen Astronauten dort auch spezielle Anzüge tragen. Eines der Probleme ist, dass es im All keine Luft zum Atmen gibt. Wenn der Astronaut also außerhalb der Station ist, versorgt ihn sein Anzug mit Sauerstoff. Der Anzug besteht aus vielen Schichten. Denn er muss den Astronauten auch vor den extremen Temperaturen im All schützen. Dort ist es nämlich sehr kalt, wenn man von der Sonne abgewandt ist und sehr heiß, wenn die Sonnenstrahlen auf den Anzug treffen. Auch radioaktive Strahlen und kleine Gesteinsteilchen kann der Raumanzug abwehren. Innerhalb der Raumstation tragen die Astronauten übrigens normale Kleidung. Ich bin froh, dass mir hier auf der Erde mein dichtes Fell reicht – das ist bestimmt bequemer als so ein dicker Anzug.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional