Fred Fuchs

Sie glänzen in der Sonne

Archivartikel

Hallo Kinder! Ich war gestern im Wald unterwegs und habe einen ganz schönen Schrecken bekommen. Denn auf dem Weg lag plötzlich eine Schlange! Das habe ich zumindest gedacht. Dann habe ich noch einmal genauer hingesehen und gemerkt, dass es gar keine Schlange, sondern eine Blindschleiche ist. Sie ist eine beinlose Echse. Und ist sie wirklich blind? Auch da habe ich mal genauer hingeschaut und kann euch sagen: Nein, sie ist nicht blind, sie hat Augen. Ihren Namen hat die Blindschleiche vom althochdeutschen Wort „Plintslicho“. Das bedeutet „blendender Schleicher“ und kommt vom Glanz auf ihrem Körper. Den sieht man gut, wenn die Sonne auf sie scheint. Braun, grau oder bronzefarben ist der Körper meist. Der lateinische Name der Blindschleiche ist „Anguis fragilis“, was „zerbrechliche Schlange“ bedeutet. Dieser Name kommt daher, dass Blindschleichen entzweibrechen können, wenn man sie zu hart anfasst. Ja, richtig gelesen! Das ist ein besonderer Trick der Tiere, denn sie können ihren Schwanz abwerfen, wenn Gefahr droht. Sie verwirren so ihre Feinde und können entkommen. Der Schwanz wächst später wieder nach. Allerdings nur als verkürzter, kugeliger Stumpf.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional