Fred Fuchs

Sie zeigen sogar die Zeit

Archivartikel

Hallo Kinder! Wenn man genau hinhört, kann man in einigen Städten und Gemeinden zu jeder Stunde Glockenschläge hören. Die Anzahl der Schläge gibt die Uhrzeit an. Für 8 Uhr schlägt die Glocke also achtmal. In manchen Gemeinden gibt es außerdem noch jede Viertelstunde einen Ton – erst einen, dann zwei, dann drei, dann vier. Hat die Glocke also bereits achtmal geläutet und einige Zeit darauf hört ihr einen weiteren Ton, dann ist es 8.15 Uhr. Hört ihr wieder einige Zeit darauf zwei weitere Glockenschläge, dann ist es 8.30 Uhr und so weiter. Die Glocken gehören zu den Kirchen. Sie bestehen aus Metall und hängen so, dass sie schwingen können. Ein Metallstab in ihrem Inneren kann ebenfalls schwingen. Wenn er an die Glockenwand schlägt, wird der Ton erzeugt. Traditionell läuten die Kirchenglocken immer kurz vor einem Gottesdienst, um die Gemeinde zusammenzurufen – aber auch zur Mahnung oder zum Gedenken. So, dann spitzt mal eure Ohren, ob ihr Glockengeläut hören könnt oder vielleicht sogar die Uhrzeit sagen könnt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional