Fred Fuchs

Spaß rund um die Nase

Archivartikel

Hallo Kinder! Meist merken wir erst, wenn wir eine Erkältung haben und die Nase verstopft ist, wie wichtig das Riechen eigentlich für uns ist. Denn meist nehmen wir Gerüche wahr, ohne uns groß darüber Gedanken zu machen. Dabei ist es gar nicht so einfach, bestimmte Dinge zu erschnüffeln, wenn man gar nicht weiß, was man riecht. Wenn ihr eure Nase verbessern wollte, habe ich aber zwei Spielideen für euch, die bestimmt auch über Langeweile in den Winterferien hinweghelfen. Das erste Spiel funktioniert so, dass ihr euch von einem Mitspieler oder einer Mitspielerin die Augen verbinden lasst und euch fünfmal im Kreis dreht. Dann lotst euch euer Mitspieler ganz vorsichtig in ein Zimmer. Ihr müsst dann erraten, in welchen Zimmer ihr euch aufhaltet. In der Küche? Im Schlafzimmer der Eltern? Oder in eurem eigenen? Als Joker kann euch euer Mitspieler einen Gegenstand aus dem Raum unter die Nase halten. Und für das zweite Spiel braucht ihr leere Marmeladengläser, die ihr mit Papier umwickelt, damit man den Inhalt nicht mehr sehen kann. Dann füllt ihr Riechproben hinein. Da könnt ihr zum Beispiel verschiedene Kräuter aus der Küche nehmen, Schokolade, Käse, Kaffee, Essig oder Seife. Und dann müssen du und deine Mitspieler erriechen, was in den Gläsern drin ist. Gewonnen hat, wer die meisten Proben erkennt. Dann mal Nase auf und los!

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional