Fred Fuchs

Sprung in die Sandgrube

Hallo Kinder! War das spannend! Die Oftersheimerin Malaika Mihambo hat im Weitsprung-Finale bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft die Goldmedaille gewonnen. Beim Weitsprung geht es – wie der Name sagt – für die Sportler darum, so weit zu springen, wie sie können. Dabei haben die Athleten einen Anlauf, bei dem sie möglichst schnell werden. Im richtigen Moment müssen sie dann das Brett treffen, von dem abgesprungen wird. Wenn eine Zehenspitze oder sogar der ganze Fuß aber darüber landet, dann nennt man das Übertritt. Bei Übertritt ist ein Versuch ungültig. Bei ihrem Sprung landen die Sportler in einer Sandgrube. Malaika ist bei ihrem besten Versuch 7,30 Meter gesprungen! Ganz schön weit! Der Weltrekord bei den Frauen liegt bei 7,52 Meter. Wenn sie weiter fleißig trainiert, schafft sie das vielleicht auch irgendwann.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional