Fred Fuchs

Sternschnuppe, wo bist du?

Archivartikel

Hallo Kinder! Ich hoffe, ihr seid ausgeschlafen, denn in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird am Himmel etwas ganz besonderes zu sehen sein. Der Meteoritenstrom „Alpha Aurigiden“ zieht vorbei, es gibt also Sternschnuppen zu entdecken. Die Meteoriten kommen von dem Kometen genannt C/1991 N1 Kiess. Der braucht fast 2500 Jahre, um die Sonne einmal zu umkreisen. Den Meteorstrom könnt ihr bei dem Sternenbild des „Fuhrmannes“ sehen. Ihr findet das Sternenbild am besten so: Sucht den „Großen Wagen“. Der ist relativ einfach zu finden: Vier Sterne bilden ein etwas unförmiges Rechteck. An einer Ecke schließen sich drei Sterne an, die wie eine Deichsel aussehen. Wenn ihr dann vom „Großen Wagen“ etwas nach rechts oben schaut, entdeckt ihr sechs helle Sterne, die fast kreisförmig angeordnet sind – der „Fuhrmann“. Wenn ihr eure Eltern fragt, schauen sie sich sicher mit euch in den Nachthimmel und warten auf Sternschnuppen. Übrigens: Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen, heißt es. Wichtig: Man darf seinen Wunsch nicht verraten, sonst geht er nicht in Erfüllung.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional