Hockenheim

Gemeinderat Auftrag für städtische Gebäude vergeben

1,7 Millionen für Reinigung

Fast ganz im Zeichen der Finanzen stand die öffentliche Gemeinderatssitzung gestern Abend im Bürgersaal. Der Rat vergab die Reinigung städtischer Gebäude vom 1. September bis zum 31. August 2021 in zwei Losen an die Firma Ray Facility Bogdol, Holdorf. Los 1 umfasst das Gymnasium mit Sportgebäude, Mensa, Realschule, Hartmann-Baumann-Schule, Gustav-Lesemann-Schule und Jugendzentrum am Aquadrom (JUZ) und kommt auf 1,045 Millionen Euro. Das Los 2 kostet für die drei Jahre 690 000 Euro und beinhaltet die Reinigung von Hubäckerschule mit Sporthalle, Pestalozzischule mit Sporthalle, Südstadt-, Park- und Friedrich-Fröbel-Kindergarten, Stadtwerke, Pumpwerk sowie die öffentlichen Toilettenanlagen.

Neben den Kosten für die Reinigungsarbeiten ging es bei den Finanzen vornehmlich um überplanmäßige Mittelbereitstellungen und Haushaltsreste 2017. Dies sind Gelder, die im vergangenen Jahr in den Haushalt eingestellt waren, aber nicht abgerufen worden sind. Die Haushaltsreste belaufen sich laut Kämmerer Rolf Fitterling auf insgesamt 9,4 Millionen Euro.

Überplanmäßige Mittel betrafen Sachverständigen- und Gerichtskosten (100 000 Euro), Steuern/Versicherungen und Schadensfälle Gymnasium-Sporthallen (22 700 Euro), Fachbereich Bauen und Wohnen sowie Zuschüsse für Kindertageseinrichtungen (16 600 Euro). hs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional