Hockenheim

Schwimmverein Stabile Mitgliederzahlen und solide Finanzen sorgen für Zufriedenheit / Kurse sorgen für Zuwachs / Neue Trainingsgruppen genehmigt

24 Stunden Bahnen ziehen im Aquadrom geplant

Archivartikel

Hockenheim.Alles andere als gut besucht war die Hauptversammlung des Schwimmvereins (SV) im Bistro „Et cetera“. Sven Grundner, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, begrüßte 19 Mitglieder und blickte zurück auf den neu eingeführten Wandertag, das Trainingslager der Jugend in Freudenstadt oder das Zeltlager der Jugend am Erlichsee, die sich beide großer Nachfrage erfreuten.

„Unsere Schwimmkurse, die nun durch den Badischen Schwimmverband zertifiziert wurden, werden sehr gut angenommen“, sagte Grundner. Obwohl der SV neue Kampfrichter ausgebildet habe, sei die Situation bei den Kampfrichtern weiterhin angespannt, „da die Neuen nur die Abgänge ersetzen haben“.

Die Zusammenarbeit mit dem Aquadrom entwickle sich weiterhin positiv. Neue Trainingsgruppen wurden genehmigt und in Betrieb genommen. Außerdem sei ein 24-Stunden-Schwimmen für Mitte August im Freizeitbad geplant. Hierfür werde die Mithilfe der Mitglieder benötigt. Der Verein besitze nun auch einen Instagram-Account, um für die Jugend besser erreichbar zu sein.

Laut Hans-Jürgen Becker, Vorstand für sportliche Angelegenheiten, wurde der Trainerstab auf 16 Personen aufgestockt. Durch die tatkräftige Unterstützung von Tatjana Sturm wurde zum Thema Anfängerschwimmen ein zweitägiges Inhouse-Seminar mit 14 Trainern des SV in Theorie und Praxis durchgeführt.

Siebenmal auf dem Treppchen

125 Schwimmer hätten an insgesamt 15 Wettkämpfen teilgenommen. „Der SV Hockenheim konnte bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Masters sieben Platzierungen auf dem Treppchen erreichen“, berichtete Becker. Bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Hannover stellte Ramona Brenner über 100 Meter Lagen und 50 Meter Schmetterling zwei neue Vereinsrekorde auf. Bei den Vereinsmeisterschaften nahmen 114 Aktive teil.

Kay Uhlig als Vorstand für Finanzen und Verwaltung teilte mit, dass der Schwimmverein zum Jahresbeginn 219 Mitglieder hatte. „Die Neuanmeldungen haben sich positiv entwickelt, was stark mit unseren erweiterten Kursangeboten zusammen- hängt“, erklärte Uhlig. Er schloss seinen Bericht mit der Zusammenfassung, dass sowohl die Mitgliederzahlen stabil seien als auch der Verein finanziell gut dastehe.

Die beiden Kassenprüfer, Franz Villinger und Roland Walter (beide abwesend), bestätigten Kay Uhlig schriftlich eine übersichtliche und professionelle Buchführung. Der Antrag auf Entlastung des Vorstands wurde einstimmig angenommen.

Zum Thema Kampfrichter wurde eine Optimierung der Einsätze gewünscht. Außerdem seien die Richter teilweise in kleineren Schwimmhallen einer enormen Lautstärke ausgesetzt.

Hans-Jürgen Becker teilte mit, dass sich die Schwimmer seit geraumer Zeit elektronisch zu Wettkämpfen anmelden können. Dies sei für die Verwaltung der Anmeldungen einfacher, werde aber unterschiedlich gut angenommen.

Es werde über eine erneute Kooperation mit einem Fitnessstudio nachgedacht, da bereits seit fünf Jahren kein Krafttraining mehr für die Aktiven angeboten werden könne. mg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional