Hockenheim

Am Autobahndreieck

41-Jähriger bei Unfall verletzt

Archivartikel

Hockenheim/Schwetzingen.Weil er den vor ihm fahrenden Wagen zu spät erkannte, ist ein 55-jähriger VW-Fahrer auf der Autobahn 6 auf den Opel eines 41-Jährigen gefahren. Der Opelfahrer verletzte sich dabei leicht.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr der 55-Jährige am Samstag gegen 21.30 Uhr auf der A 6 in Richtung Heilbronn. Kurz vor dem Autobahndreieck Hockenheim wechselte das vor ihm fahrende Fahrzeug zügig auf die linke Spur. Zu spät erkannte der Fahrer des VWs, dass sich auf der rechten Spur ein langsam fahrendes Fahrzeug befand. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Opel auf. Es entstand Sachschaden von 15 000 Euro. pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional