Hockenheim

Innenstadt Karlsruher Zoll und Polizei kontrollieren Shisha-Bars

90 Kilogramm Tabak für Wasserpfeifen sichergestellt

Archivartikel

Das Hauptzollamt Karlsruhe und die Beamten des Polizeipräsidiums Mannheims durchsuchten in der Nacht auf Samstag zwei Shisha-Bars, ein Wettbüro und ein Bistro. Wie Polizei und Hauptzollamt am Wochenende mitteilten, wurden 90 Kilogramm Shisha-Tabak sichergestellt und Verstöße gegen Steuer- und Sozialversicherungsrecht aufgedeckt.

Rund 20 Beamte des Hauptzollamts Karlsruhe und sechs Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim durchsuchten die Einrichtungen. Darüber hinaus war auch ein Beamter des Ordnungsamtes und ein Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim im Einsatz. Wie der Zoll und die Polizei mitteilen, war das Ziel der gemeinsamen Aktion, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Verstöße aufzuklären sowie Jugendschutz und Sicherheit im öffentlichen Raum zu gewährleisten. Die Beamten fanden in vier Fällen Anhaltspunkte für mögliche Verstöße in Bezug auf die Verletzung der Sofortmeldepflicht sowie auf die Pflicht, Stundenaufzeichnungen für ihre Arbeitnehmer zu führen. Außerdem stellte der Zoll rund 90 Kilogramm unversteuerten Shisha-Tabak sicher und leitete zwei Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhehlerei ein. Außerdem wurden, wie die Polizei mitteilt, Schwarzarbeit und weitere Verstöße gegen Bestimmungen des Baurechts und des Brandschutzes festgestellt.

Des Weiteren wurden zwei Ordnungswidrigkeiten wegen des Verdachts der Verbrauchssteuergefährdung eingeleitet. zg/pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional