Hockenheim

Schachvereinigung 1930 Hockenheim III verpasst in der heimischen Zehntscheune den Klassenerhalt

Abstieg in die Bereichsliga besiegelt

Archivartikel

Hockenheim.In der Landesliga Nord 1 empfing Hockenheim III in der heimischen Zehntscheune den SK Ladenburg 1962 II. Hockenheim III stand bereits vor der Runde als erster Absteiger in die Bereichsliga fest. Ladenburg II konnte bei einem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage einer von zwei vor ihnen liegenden Mannschaften noch den Klassenerhalt sichern. Diese Chance ließen sich die Ladenburger mit einem deutlichen 6,5:1,5-Sieg nicht entgehen, zumal Hockenheim durch Spielerausfälle nur in Unterzahl antreten konnte.

Die drei Remis für Hockenheim holten Ben-Ali Heidarnezhad, Oliver Weiß und Manfred Werk. Da der ebenfalls abstiegsbedrohte SK 69 Mühlhausen gegen den SK Tauberbischofsheim unterlag, belegte Ladenburg II am Ende den rettenden Platz 8 in der Tabelle. Mühlhausen und Hockenheim III müssen in der nächsten Saison eine Klasse tiefer starten. Meister der Landesliga Nord 1und Aufsteiger in die Verbandsliga wurde der SK Lindenhof 1865, der alle neun Spiele gewinnen konnten.

Unglück vermeidbar gewesen

Hockenheim IV spielte in der Bereichsliga Nord 1 gegen den SC 1926 Leimen. Hier bestand eine ähnliche Konstellation wie in der Landesliga. Hätte Leimen gewonnen, wären sie direkt an Hockenheim IV vorbei gezogen, hätten den Abstieg vermieden und Hockenheim IV wäre der zweite Absteiger geworden. Mit SK Mannheim II stand hier schon vor der Runde der erste Absteiger fest. Durch eine optimale Aufstellung ist es Hockenheim IV gelungen, mit einem sicheren 5,5:2,5-Erfolg den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern und Leimen auf den Abstiegsrang zu verdrängen. Für Hockenheim waren erfolgreich: Jürgen May (remis), Dieter Auer (1), Michael Fricke (1), Günter Auer (1) und Ramón Hill (1). Markus Riepp gewann kampflos gegen die nur zu siebt angetretenen Leimener.

Mit diesem Sieg wurde am Ende Platz sechs erreicht. Sieger in der Bereichsliga Nord 1 wurde der SC Viernheim 1934 III. Am Freitag, 10. Mai, beginnt das Jugendschach um 17.30 Uhr in der Zehntscheune. Die Erwachsenen treffen sich ab 19.30 Uhr zu einem freien Spielabend. mw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional