Hockenheim

Vorweihnacht Lokale Agenda und Fairtrade-Team der Stadt, christliche Gemeinden und Marketing-Verein machen Angebote / Botschaften, Fensterschmuck und Rabatte

Adventskalender versprechen Gewinn

Hockenheim.Weihnachten 2020 wird sicherlich in die Geschichte eingehen als eine Zeit der besonderen Art: ohne Weihnachtsmärkte, ohne Geselligkeit, ohne gemeinsames Singen und Musizieren. Auf eines muss aber nicht verzichtet werden: besinnliche Adventskalender. Die Lokale Agenda und das Fairtrade-Team der Stadt Hockenheim, die christlichen Gemeinden und der Hockenheimer Marketing-Verein (HMV) haben dafür jeweils Ideen verwirklicht und Konzepte erstellt. Sie sind ein schöner Anlass, Weihnachtsbotschaften auszutauschen, gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und sich gegenseitig zu unterstützen.

Der Adventskalender der Lokalen Agenda und des Fairtrade-Teams Hockenheim geht dabei neue Wege. Er kann ab Dienstag, 1. Dezember, auf der Internetseite der Stadtverwaltung geöffnet werden. Er enthält kleine Botschaften von Bürgern für Bürger, die unterhalten oder nachdenklich machen wollen, zum Mit- und Nachmachen anregen oder einfach nur erfreuen möchten. Dazu gehören Rezepte, Geschichten, Musik und Bastelideen. Er ist ab Anfang Dezember unter https://www.hockenheim.de auf der Startseite zu finden.

Einladung zum Vorbeispazieren

Bereits im vierten Jahr wandert der Adventskalender an Türen und Fenstern in der katholische Seelsorgeeinheit und den evangelischen Gemeinden in der Horan-Region. Dabei war die Gestaltung des Kalenders immer sehr liebevoll und kreativ. Während in den vergangenen Jahren immer zu einer kleinen Begegnung am „Kalendertürchen“ eingeladen wurde, sollen 2020 die Adventstüren und -fenster den ganzen Tag über offen sein und zum Vorbeispazieren und kurz Innehalten einladen.

Die Adressen der Termine sind auf der Internetseite http://www.seelsorgeeinheit-hockenheim.de zu finden. Die Kirchengemeinden freuen sich auf die gestalteten Lichtpunkte in der dunklen Jahreszeit.

Der dritte Adventskalender wurde vom HMV initiiert. Mit der Aktion „Türchen öffne dich“ möchte der Marketing-Verein das Weihnachtsgeschäft der lokalen Händler beleben, denn für Ladeninhaber wie auch Restaurants ist die Vorweihnachtszeit eine der wichtigsten Einnahmequellen des Jahres (wir berichteten).

Aus diesem Grund werden an den 24 Dezembertagen auch 24 Plakate an den Ladentüren hängen. Jeden Tag lädt eine andere Institution – vom Einzelhandel, Restaurant, Versicherung über Kirchen, Sportstudio bis zum Reisebüro und weitere – mit Überraschungen, kleinen Geschenken, Rabatten, Angeboten, Gedichten oder Rezepten zum Kaufen und Verweilen vor Ort in der Hockenheimer Innenstadt ein.

Welcher Laden an der Reihe ist, können die Kunden an der Zahl in der Ladentür (Beispielsweise die Eins am 1. Dezember) sowie auf dem HMV-Aktionsflyer erkennen. Ergänzend dazu, gibt es das Gewinnspiel „Türchen öffne dich“ mit tollen Preisen.

Auf jedem Plakat gibt es immer einen Buchstaben, der mit dem Öffnen des Türchens sichtbar wird und der dann gesammelt werden kann, um am 24. Dezember mit ein bisschen Rätselspaß in die richtige Reihenfolge zu einem Satz geformt werden muss. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 6. Januar 2021. zg

Info: Mehr Informationen unter http://www.hockenheimer-marketing-verein.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional