Hockenheim

Rotes Kreuz

App erinnert an die Blutspende

Trotz medizinischem Fortschritt ist es bisher noch nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen. Blut ist zum Beispiel für den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen, die Abwehr von Krankheitserregern und den Wärmetransport innerhalb des Körpers zuständig. Das lebenswichtige Blut kann bisher nur der Körper selbst bilden. Ohne Blutspender kann in Krankenhäusern und Kliniken Patienten nicht geholfen werden.

Die nächste Möglichkeit, Leben zu retten und einen Beitrag für die Versorgung mit Blutpräparaten zu leisten, ist am Dienstag, 17. September, von 14.30 bis 19.30 Uhr beim DRK-Ortsverein, Im Auchtergrund 1. Um keinen Blutspendetermin zu verpassen, bietet das DRK mit der Blutspendeapp die Möglichkeit, sich via E-Mail oder SMS erinnern zu lassen. Zudem kann jeder Registrierte einsehen, wieviel Patienten er bereits geholfen hat. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional