Hockenheim

Methodisten Erntedank mit Familiengottesdienst gefeiert

Appell an aufrichtiges Miteinander

Archivartikel

Die evangelisch-methodistische Gemeinde feierte bereits das Erntedank-Fest mit einem gut besuchten Familiengottesdienst. Dazu war die Christuskirche am Carl-Benz-Platz herbstlich geschmückt: Ein üppiger Strauß Sonnenblumen leuchtete den Besuchern bereits am Eingang entgegen und der Altarraum war mit einer bunten Vielfalt an Ernte-Gaben bestückt.

Das Thema "Danken" zog sich als roter Faden durch diesen lebendigen Gottesdienst und wurde in der gemeinsamen Ausgestaltung eines Herbstkranzes, im wahrsten Sinne des Wortes, 'begreifbar', teilen die Methodisten mit.

Kinder schmücken Kranz

Dieser zunächst leere Kranz schwebte zum Erstaunen aller Gottesdienstbesucher von der Decke herunter und es waren zunächst die Kinder, die ihn mit Symbolen, welche ihre Dankbarkeit sichtbar machte, schmückten. Später beschrifteten die Erwachsenen Karten mit Anlässen ihres Dankes und hefteten diese an den Kranz, der nun eine bunte Fülle austrahlte.

Bei aller berechtigten Dankbarkeit für die all die Gaben und Gegebenheiten, war es Pastorin Hanna Lehnert auch ganz wichtig, nicht beim Betrachten der persönlichen Situation zu verharren, sondern stets auch die anderen und ein aufrichtiges Miteinander im Blick zu behalten. Dies unterstrich sie mit einem Zitat Albert Schweitzers: "Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will."

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel