Hockenheim

Evangelische Kirche Schutz der Teilnehmer steht an erster Stelle

Bald geht’s wieder los

Archivartikel

Asylcafe, Frauenkreis oder Kirchenchor – seit etwa drei Monaten findet das Gemeindeleben der evangelischen Kirchengemeinde nicht statt. Nachdem der Kirchengemeinderat für den sonntäglichen Präsenzgottesdienst ein Schutzkonzept erarbeitet hat, sind nun die Gemeindeveranstaltungen an der Reihe.

Die Landeskirche hat ein Konzept veröffentlicht, dass die gesetzlichen Vorgaben des Landes auf die kirchliche Ebene umsetzt. Dieses wird nun auf die örtliche Ebene, also auf die Kirchengemeinde Hockenheim angewendet. Dabei muss einiges beachtet werden: Schutzkonzepte für Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen werden anders aussehen müssen, wie ein Konzept für Chöre. Und wie wird ein Schutzkonzept aussehen für Angebote mit älteren Menschen, die nach wie vor zur Risikogruppe gezählt werden? Und was ist mit dem Bazar im Herbst?

Die Hauptverantwortlichen der Kirchengemeinde werden sich jetzt diesen Fragen stellen und entsprechende Schutzkonzepte planen. Zusammen mit allen Mitarbeitern der Kirchengemeinde Anfang Juli werden die Pläne dann im Gemeindebeirat besprochen. zg/md

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional