Hockenheim

Asylnetzwerk

Begegnungsfest wird geplant

Archivartikel

Beim Asylnetzwerk laufen die Vorbereitungen für das dritte internationale Begegnungsfest in der Waldfesthalle auf Hochtouren. Am Samstag, 25. August, ab 14 Uhr soll auf dem Areal gefeiert werden.

Nach den vielfältigen und weit überwiegend positiven Rückmeldungen auf die vergangenen Begegnungsfeste hat man sich innerhalb des Asylnetzwerks zur Durchführung einer Neuauflage des Begegnungsfests entschlossen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auch dieses Jahr auf den Themen Begegnung, Kennenlernen und Kommunikation. Es soll primär gemeinsam musiziert, getanzt, gespielt, geredet und gelacht werden.

Da das Asylnetzwerk die kulinarische Versorgung der Gäste nicht alleine stemmen kann, wird man auf das in den letzten Jahren so erfolgreich geprobte Format eines Picknicks zurückgreifen. Dabei wird jeder Besucher gebeten, selbst etwas zu Essen mitzubringen. Es kann sich dabei um Kuchen, Fingerfood, Salate, Obst oder Ähnliches handeln. Auf diesem Weg soll im Laufe des Tages ein großes und international gemischtes „Buffet“ entstehen. ko

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional