Hockenheim

Asylnetzwerk In dreieinhalb Jahren viele Erfolge bei Arbeitsvermittlung und Wohnraumsuche erzielt / Über 500 Geflüchtete leben hier / Dezentrale Unterbringung hilft

Bei Integration einen guten Namen gemacht

Der Wandel von der Willkommens- zur Integrationskultur für Geflüchtete vollzieht sich in Hockenheim in einer gut eingespielten Kooperation zwischen den Ehrenamtlichen des Asylnetzwerks, Stadtverwaltung und Deutschem Roten Kreuz (DRK). Dieses Fazit zogen Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg, Konrad Sommer (Asylnetzwerk), Michael Gelb (DRK) und die neue Integrationsbeauftragte der Stadt, Dr.

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4847 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional