Hockenheim

Stadthalle Bei der „Pasta Opera“ verbinden sich kulinarische Genüsse mit dem Hörerlebnis / Ensemble bittet singend und mit einem Augenzwinkern zu Tisch

Beim Operndinner in die Welt des Rokoko versetzt

Archivartikel

Hockenheim.Sie sind frech, sie sehen gut aus und sie erobern sich die Herzen ihres Publikums im Sturm. „Pasta Opera“ heißt das beliebte Opernspektakel (Operndinner) von Julia Regehr, das die Operngruppe nun bundesweit zur Aufführung bringt. Am Freitag, 24. Januar, 19 Uhr gastiert „Pasta Opera - Tenore Amore“, die Dinnershow zum Vier-Gang-Menü von World of Dinner in der Stadthalle, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Aus zahllosen historischen Quellen schöpfend hat die Autorin einen vergnüglichen Dreiakter geschaffen, der als Operndinner mitten im Publikum zelebriert wird. Alle Gäste sind Figuren aus verschiedenen Opern und zum festlichen Dinner angereist.

Da kann es schon einmal sein, dass ein Gast als Doktor aus der Oper „La Traviata“ seinem Tischnachbarn in der Rolle des Kompturs aus der Oper „Don Giovanni“ Luft zufächelt – oder als Hofkapellmeister mit der ganzen Gesellschaft aus Nabucco den Gefangenenchor zum Besten gibt. Die Gäste sind zu Arien, Amore und einem Gourmetmenü all’arrabbiata eingeladen. Sie genießen einen musikalischen Sinnesrausch mit Rokoko-Flair. Als geschätzter Gast erleben sie ganz real bei einem erlesenen Mehr-Gänge-Menü den Zauber der Musik von Rossini, Verdi, Mozart und Co.

Arien aus aller Welt

Während sich einige Damen und Herren aus dem Publikum unversehens in neuen Rollen befinden, werden Gläser geleert, Briefe versteckt, Jacken getauscht, Tränen getrocknet. So nimmt die Opera des Lebens ihren vergnüglichen Lauf, mitten durch die schönsten Arien der Opernweltliteratur von Mozart, Rossini, Verdi, Puccini, Beethoven, Donizetti, Catalani, Bizet und vielen anderen.

Das Ensemble der italienischen Opera (Sopran, Tenor, Bariton) singt und spielt sich mit schönen Stimmen und echten Entertainerqualitäten durch Liebe, Leidenschaft, Mord und Vergnügen. „Pasta Opera“ ist ein historisches Vergnügen mit schöner Musik das inspiriert und verzaubert, ja, einen augenblicklich in eine andere Welt – die Welt des Rokoko versetzt. Julia Regehr hat ein sinnenfrohes Werk geschaffen, das Klassik und Entertainment miteinander verbindet und die Menschen anspricht..

Gereicht werden an diesem Abend Variation von Antipasti mit marktfrischen Blattsalaten und Ciabatta, Pappardelle mit Basilikum-Pesto, sautierten Shrimps und gehobeltem Grana Padano, rosa gebratenes Kalbshüftmedaillon an Morchelrahmsauce, Speckbohnen und Butterreis oder Gnocchi in Salbeibutter sowie Orangen Panna Cotta mit Karamellsauce und frischen Früchten. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional