Hockenheim

Stadthalle Liedertafel ehrt verdiente Mitglieder beim Frühlingsball / Sänger zeigen ihr Können / Im Anschluss an die Darbietungen wird zusammen getanzt

Bekannte Musicalmelodien gehören zu den Höhepunkten

Einen Frühlingsball mit vielen Facetten der Chormusik bekamen zahlreiche Besucher geboten. Der Männergesangverein Liedertafel hatte den großen Saal der Stadthalle passend geschmückt und die Bevölkerung eingeladen. Der Frauenchor eröffnete den Abend mit „You raise me up“ von Eckart Hehrer.

Der Vorsitzende Hans-Joachim Bitsch gab einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben. Hierbei wies er auf die Konzertreise der Liedertafel in die Partnerstadt Hohenstein-Ernstthal im Oktober und auf das Kirchenkonzert am Sonntag, 10. November, hin. Der Frauenchor beendete seinen Auftritt mit „The rose“ von Michael Kuhn.

Der Männerchor hatte das Vergnügen, die Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder mit den Liedern „Rivers of Babylon“ von Peter Flammen und „Der Schäfer“ von Franz Peter Kürten zu umrahmen. Die stellvertretende Vorsitzende Jutta Riedel verband bei ihren Worten Ereignisse aus der Vereins- und Weltgeschichte mit den Jahren, in denen die geehrten Mitglieder dem Verein beigetreten sind. Der zweite Teil führte die Besucher in die Welt des Musicals; geleitet von Moderatorin Katja Meiser führte die „Musical-Städtreise“ von London (Andrew Lloyd Webber in Concert) über Stuttgart (Phantom der Oper“), Bochum (Starlight Express), Duisburg (Les Miserables) bis nach Hamburg (König der Löwen). Die bekanntesten Melodien wurden vom Vocalensemble „CHORios“, dem Frauenchor der Liedertafel sowie den Solisten Solveig Baslama, Johann Gaa, Florian Stohner und Hans Joachim Bitsch dargeboten. Die Chöre und Solisten standen unter der Leitung von Thomas Kästner und wurden von Dr. Clemens Kuhn am Klavier begleitet. Alleinunterhalter Franz Roth lockte viele Gäste auf die Tanzfläche. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional