Hockenheim

Lindenberg-Gruppe Im Schwarzwald Kraft geschöpft

Beten für den Frieden

Archivartikel

Steil aufsteigen mussten die „Männer vom Lindenberg“, um im Schwarzwald, hoch über dem Iben-, Dreisam- und Glottertal, ihre Gebetswache anzutreten. Das Wetter zeigte sich von seiner besten „Sommerseite“, immerhin konnten an einem Tag ein paar Regenschauer für Abkühlung und Bewässerung der trockenen Wiesen und Wälder sorgen.

Seit 1955 kommen Woche für Woche Männer aus der Erzdiözese Freiburg auf den Lindenberg und beten in persönlichen Anliegen, in Anliegen der Kirche, aber vor allem um den Frieden in der Welt, teilt die Lindenberg-Gruppe mit.

Die Gebetswoche bedeutet für sie eine Pause vom Alltagstrott, sie pflegen Kameradschaft in einer Gruppe Gleichgesinnter, finden zu sich selbst und finden Ruhe in der Nähe zu Gott und schöpfen daraus wieder neue Kraft für die Herausforderungen des täglichen Lebens.

Messfeier mit Musik gestaltet

Die Gruppe gestaltete eine Messfeier mit Musikbeiträgen, ließ alternative Texte zu Laudes und Vesper einfließen und lebte eine gute Gemeinschaft mit wertvollen Gesprächen. Auch der Gesang kam mit einem Liederabend nicht zu kurz. Wallfahrtspfarrer Albert Eckstein steuerte in seinen Vorträgen interessante Infos über den Islam bei. rom

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional