Hockenheim

Schachvereinigung 1930 Arbeitsgemeinschaften nehmen ihr Training an vier Einrichtungen auf / Info-Stand beim Hockenheimer Advent in Stadthalle geplant

Bundesligist geht in den Schulen auf Talentsuche

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 haben auch die Schach-AGs in Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, Theodor-Heuss-Realschule, Hartmann-Baumann Schule und Pestalozzi-Schule begonnen. Rektor Erich Werner und der Ehrenvorsitzende der Schachvereinigung, Dieter Auer, starteten die AG der Pestalozzischule als Kooperationen Schule/Verein des Badischen Sportbundes.

Ab heute übernimmt der erfahrene Pädagoge Bernd Hierholz jeweils 14 bis 15.30 Uhr die Betreuung der Schüler der Klassen 1 bis 4 in den Räumen der Kernzeitbetreuung im Souterrain der Pestalozzischule. Angemeldet sind bereits 14 Kinder, darunter auch Anfänger. Interessierte Eltern können sich immer noch anmelden unter der Telefonnummer 06205/68 37.

Die Schach-AGs der Heuss-Realschule und der Hartmann-Baumann-Schule werden freitags am Nachmittag von Realschullehrer a.D. Michael Fricke betreut. Auch dort können noch Kinder und Jugendliche angemeldet werden.

Die Schachvereinigung will beim Hockenheimer Advent einen Info-Stand anbieten. Als Höhepunkt gibt es ein Gartenschach auf der Bühne der Stadthalle unter dem Motto "Schach für Kinder". Neben der Schachvereinigung 1930 Hockenheim tritt die Karpow-Schachakademie Rhein-Neckar in Aktion, dazu sind alle Teilnehmer der Schach-AGs der Schulen eingeladen.

Mit Michael Fricke und Bernd Hierholz, dem Projektleiter der Rhein-Neckar Schachjugend-Feriencamps, stehen zwei erfahrene Pädagogen zur Verfügung, die mit Unterstützung von Sven Schnetter und Günter Auer die Aktion leiten.

Mit diesen Maßnahmen soll vor allem das Jugendschach des Bundesligisten gefördert werden, das immer freitags ab 17.30 Uhr in der Zehntscheune stattfindet. da

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel