Hockenheim

Aktion #WirBleibenZuhause Bilder der Hoffnung und Zuversicht verschönern die Fenster in der Stadt und in Gemeinden / „Andrà tutto bene“ heißt „Alles wird gut“

Bunte Regenbogen gegen die Langeweile

Hockenheim/Lußheim.Die Menschen bleiben zuhause – Eltern sind im Homeoffice und die Kinder wollen beschäftigt werden. Daher unterstützen sich die Erziehungsberechtigten und tauschen sich in den sozialen Medien aus. Dabei sind Ideen zur Beschäftigung und gegen die Langeweile gefragt. Eine davon ist das Malen von Regenbogen für die Fensterscheiben. Mit Buntstiften auf Papier oder mit Windowcolor zeichnen die Kinder bunte Regenbogen, die dann nach außen gut sichtbar, an Fenstern und Türen angebracht werden.

Der Regenbogen soll symbolisieren, dass in diesem Haushalt ein Kind wohnt und dass es allen Bewohnern gutgeht. Wer dann bei schönem Wetter einen Spaziergang unternimmt, kann die Regenbogen an den Fenstern zählen und die Kinder sehen zugleich, dass auch andere zuhause bleiben und bunte Regenbogen malen. In Alt- und Neulußheim sowie auch in Hockenheim sind die bunten Fenster inzwischen zu finden. Begonnen wurde in der Zähringerstraße, Kettelerstraße, Parkstraße und der Heinrich-Bossert-Kindertagesstätte in Hockenheim sowie im Fliederweg in Altlußheim und der Friedensstraße in Neulußheim.

Diese Aktion hat vor einigen Wochen ihren Ursprung in Italien gefunden. Mit dem Satz „Andrà tutto bene“ also „Alles wird gut“ möchte man in dieser schweren Zeit Mut machen und mit dem Regenbogen Zuversicht und Hoffnung symbolisieren. sake

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional