Hockenheim

Marktplatz Stadt und AVR bieten gemeinsame Aktion an

Christbäume entsorgen

Archivartikel

Die Stadtverwaltung bietet in Kooperation mit dem Kreis-Entsorgungsunternehmen AVR Kommunal eine besondere Aktion an. Die Bürger können am Samstag, 9. Januar, von 9 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz neben der Stadthalle ihren Weihnachtsbaum abgeben und entsorgen lassen. Das Angebot ist kostenfrei. Die Annahme erfolgt durch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs. Es werden nur häusliche Christbäume angenommen, kein anderer Hausrat. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass bei der Aktion die bekannten Corona-Vorschriften einzuhalten sind.

Die Entsorgung der Weihnachtsbäume durch die Stadt und die AVR Kommunal ist ein einmaliges Angebot. Die Idee dafür entstand, weil die traditionelle Christbaum-Sammelaktion der evangelischen Kirchengemeinde wegen des Lockdowns nicht stattfinden kann. „Wir springen aus diesem Grund in die Bresche, damit unsere Bürger ihre Weihnachtsbäume beseitigen können. Wir hoffen, dass die evangelische Kirche 2022 ihre traditionelle Spendenaktion wieder ohne Corona durchführen kann“, sagt Oberbürgermeister Marcus Zeitler. Unabhängig davon bleiben Spenden an die evangelische Kirche für die Aktion „Brot für die Welt“ weiterhin möglich.

Der Marktplatz wird für diese Aktion von Freitag, 8. Januar, bis Montag, 11. Januar, für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Das Abstellen von Fahrzeugen ist in diesem Zeitraum nicht erlaubt. Am Samstag, 9. Januar, ist nur der An- und Ablieferverkehr für die Entsorgung der Bäume gestattet. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional