Hockenheim

Landfrauen Referentin bringt viele Tipps fürs Leben mit

Damit Mut auch gut tut

Archivartikel

Region.„Mut tut gut“– so hieß der Titel eines Seminars vom Landfrauenverband, zu dem sich sich 21 Frauen von den Landfrauenvereinen Hockenheim, Reilingen, Neulußheim und Altlußheim in der Zehntscheune getroffen haben.

Bildungsreferentin Rita Reichenbach-Lachenmann wurde dazu von Birgit Rinklef begrüßt und legte gleich los: Viele Frauen wünschen sich mehr Mut, um die eigenen Bedürfnisse äußern zu können, zu ihrer Meinung zu stehen, für einen anderen Menschen einzustehen sowie auch etwas Neues zu wagen. Rita Reichenbach-Lachenmann erklärte, dass Mut der Überbegriff von Besonnenheit, Weisheit und Bedächtigkeit sei. Mut steht für die Mitte zwischen Tollkühnheit und Feigheit.

Selbstsicher und gelassen bleiben

Jede Teilnehmerin sollte spontan ein Ereignis erzählen, wo sie viel Mut gebraucht habe. Trau dir etwas Neues zu, nimm das Leben in die eigene Hand, ermutigte die Referentin.Es wurden interessante Kurzgeschichten und Zitate über Zivilcourage oder sozialen Mut verteilt. In kleinen Gruppen erarbeiten die Frauen anhand persönlicher Beispiele eigenen neuen Mut. Man müsse Mut aus vollem Herzen leben, waren sie sich am Ende einig: Eine Teilnehmerin gab den Tipp: „Wenn ich Mut brauche, sage ich mir, ich bin ruhig, selbstsicher, gelassen und stark.“ zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional