Hockenheim

Stallwächterprogramm

Daniel Born besucht Tabakmuseum

Archivartikel

Nach dem fulminanten Start der „heimatlichen Schatz(be)suche“ im Schwetzinger Museum Blau und der großen Geburtstagsfeier des Wahlkreisbüros freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born auf die nächste Veranstaltung seines Stallwächterprogramms: Am morgigen Donnerstag um 18 Uhr führt Museumsleiter Karlheinz Auer durch das Tabakmuseum in der Unteren Mühlstraße 4.

„1860 wurde die erste Zigarrenfabrik in Hockenheim gegründet, weit über 2000 Frauen und Männer arbeiteten bis in die 20er Jahre in 28 weiteren Zigarrenfabriken. Eine spannende Geschichte sowohl über die Landwirtschaft als auch über die Arbeit in unserer Region“, macht Daniel Born neugierig. Zum Abschluss des Museumsbesuchs gibt es eine Diskussionsrunde über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema „Gute Arbeit“.

Der nächste Sommerabend mit Daniel Born findet im Ketscher Heimatmuseum am Dienstag, 4. September, um 18 Uhr statt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional