Hockenheim

Tag der offenen Tür Gemeinschaftsschule Oberhausen präsentiert moderne Lehrmethoden und vielseitige Arbeitsgemeinschaften

Das Miteinander steht im Vordergrund

OBERHAUSEN-RHEINHAUSEN.An der Gemeinschaftsschule (GMS) Oberhausen lernen sowohl in der Grundschule als auch in der weiterführenden Sekundarstufe Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Bildungszielen mit und voneinander. Mehr als 50 Lehrer fördern und fordern alle Schüler individuell nach ihren Begabungen und Fähigkeiten: Ziel ist es dabei, mit den rund 500 Lernenden nach ihren persönlichen Neigungen und Ausprägungen ihres Leistungsvermögens den Unterricht zu gestalten.

Dabei werden die Schüler auf jeden allgemeinbildenden Abschluss entsprechend vorbereitet. Ein Großteil der Heranwachsenden verlässt die GMS mit dem Realschulabschluss. Das gute Abschneiden der Absolventen belegt einmal mehr die erfolgreiche und qualitativ hochwertige Arbeit an der Bildungseinrichtung. Am Tag der offenen Tür am Samstag, 16. November, haben Eltern und Kinder die Möglichkeit, sich von 10 bis 13 Uhr über das umfassende pädagogische Konzept der Bildungseinrichtung zu informieren und die GMS Oberhausen kennenzulernen. „Damit alles reibungslos abläuft und die Besucher zu den verschiedenen Angeboten finden, haben die Zehntklässler die sogenannten Schülertaxis ins Leben gerufen“, erklärt Lehrer Remo Gebhardt, der sich mit dem Planungsteam um das Programm des Infotages kümmert.

Honig aus eigenem Bienenstock

Und das Angebot ist groß: Im Neubau stehen die lärmgedämmten Klassenzimmer samt Whiteboards, also interaktiven Tafeln offen, präsentieren die Computerprogramme, mit denen sie lernen, und zeigen den Vorteil der angrenzenden kleinen Gruppenarbeitsräume auf. Im Hauptgebäude locken verschiedene Ausstellungen und Infostände der AGs und Fachbereiche Französisch, Englisch und Spanisch. Ein Höhepunkt wird der Verkauf des schuleigenen Honigs sein, den die Bienen-AG im vergangenen Schuljahr mit einem eigenen Bienenstock selbst hergestellt hat.

„Interaktiv kann dann jeder bei den zahlreichen Mitmach-Aktionen werden“, verspricht Gebhardt. Die SMV hat einen Spieleparcours vorbereitet, die Naturwissenschaften bieten Experimente zum Ausprobieren an, der Fachbereich Kunst stellt Weihnachtsdekoration her und bindet Makrameebänder. Bei der Homepagerallye im Computerraum gibt es sogar kleine Preise zu gewinnen. Des Weiteren wird bei gutem Wetter eine Hüpfburg im Außenbereich bereitstehen. Besonders freut sich Gebhardt auch auf die Mini-Konzerte des Grundschulchores sowie des Popensembles. Denn die Schüler, die unter dem Namen „Sing for your Life“ bereits den ersten Platz beim Chorwettbewerb „Sing mit“ in Karlsruhe gewonnen haben, sind wahre Talente ihres Fachs. Neu sind dieses Jahr die Auftritte der musikalischen Talente aus dem hausinternen Wettbewerb „The Voice of GMS“ sowie aus der GMS-Talentschmiede. Die SMV verkauft Hotdogs und Getränke, die Achtklässler bieten Kaffee und Kuchen an und der Fachbereich Französisch lockt zudem mit heißen Crêpes.

„Das Besondere an unserer Gemeinschaftsschule ist, dass hier die Schüler unabhängig von ihrem Leistungsniveau gemeinsam unterrichtet werden“, sagt Gebhardt. Es gebe immer eine Einführung für alle und dann je nach individuellem Lernplan unterschiedlich anspruchsvolle Aufgaben. Dabei können sich die Schüler gegenseitig unterstützen. So werde die Schere zwischen den Schularten aufgehoben und die Schüler lernen, sich menschlich zu achten. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional