Hockenheim

Kolpingfamilie Dr. Thomas Schreyer referiert im Jubiläumsjahr

Dem FV verbunden

Thomas Schreyer ist noch immer ein Begriff in der Sportwelt Hockenheims als ehemals aktiver erfolgreicher Fußballer beim FV 08, später auch als engagierter Mitarbeiter im Vorstandsteam. Dr. med. Thomas Schreyer ist aber längst ein Begriff in der Medizinwelt. Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin des Agaplesion Elisabethstiftes in Darmstadt genießt überregional einen hervorragenden Ruf im Bereich der Orthopädie.

Schreyers zwischenzeitlich internationaler Ruf ist eng verbunden mit der von ihm entwickelten Knorpelzelltransplantation, bei der mit körpereigenen Knorpelzellen entsprechende Schäden im Knie und im Sprunggelenk behoben werden können.

Dr. Thomas Schreyer ist nicht nur ein begnadeter Arzt, sondern auch ein exzellenter Redner, der schwierige medizinische Zusammenhänge bei seinen Vorträgen dem Publikum nachvollziehbar und verständlich machen kann. Umso mehr freut man sich bei der Kolpingfamilie Hockenheim, dass Dr. Thomas Schreyer am Montag, 18. Juni, im Gemeindezentrum St. Christophorus als Referent zu Gast sein wird.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass der gebürtige und auch stets bekennende Hockenheimer mit einem attraktiven Fachvortrag in der Reihe unserer Kolpings-Jubiläumsveranstaltungen einen medizinischen Höhepunkt setzt,“ informiert die Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Stephanie Simons, und fügt nicht ohne Stolz hinzu: „Thomas Schreyer war selbst früher bei uns in der Hockenheimer Jungkolping-Gruppe aktiv.“

Vom Fußballer zum Mediziner

Chefarzt Dr. Schreyer, der im Jahre 1978 am Hockenheimer Gauß-Gymnasium sein Abitur ablegte, wird in seinem Referat in seiner Heimatstadt auf die grundsätzlichen Fragen: „Was steckt hinter Knie- und Hüftschmerzen“ eingehen, was konsequenterweise zu der Frage führt „Was kann getan werden.“

Zu dieser Veranstaltung der Kolpingfamilie sind alle Interessierten eingeladen, die Veranstaltung beginnt am Montag, 18. Juni, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Christophorus, der ehemaligen Festhalle, der Eintritt ist frei. ba

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional