Hockenheim

Nachruf Harald Roth starb im Alter von 86 Jahren

Der BMC war sein Leben

Archivartikel

Harald Roth, der Ehrenpräsident des Badischen Motorsportclubs (BMC) ist vergangene Woche im Alter von 86 Jahren verstorben. Der gelernte Fernmeldetechniker war dem BMC 1953 beigetreten, dem er bis zu seinem Tode treu bleiben sollte.

Roth war schon in den 1950er Jahren ehrenamtlich für den BMC und die Ring GmbH tätig. Beim Umbau des Hockenheimrings 1964/65 hatte Harald Roth den Auftrag, die Herstellung des Kommunikationsnetzes am neuen Ring auf den neuesten Stand zu bringen. Von 1965 bis 1982 war er als technischer Einsatzleiter des BMC am Ring tätig, Mitglied im Beirat des BMC-Präsidiums und zuständig für die Kommunikation und Streckensicherung.

Im geschäftsführenden Präsidium übernahm Harald Roth verschiedene Funktionen: Von 1982 bis 1992 war er Schriftführer und ab 1992 Vizepräsident. Ebenso war er ab 1982 Funktionärseinsatzleiter bei allen Veranstaltungen am Hockenheimring. Am 13 März 2004 wurde Harald Roth zum Präsidenten des BMC gewählt. Alle seine Ämter gab er 2011 aus Altersgründen in jüngere Hände, doch seinem BMC blieb er immer eng verbunden.

Die Trauerfeier findet am Dienstag, 15. September, 14 Uhr, auf dem Friedhof in Hockenheim statt. htz

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional