Hockenheim

AGV Belcanto Sicherheits- und Hygienekonzept ausgearbeitet / Seit März kein gemeinsames Singen mehr / Wichtig für das Gemeinschaftsgefühl

Der Chor probt wieder – jetzt in der Stadthalle

Der AGV Belcanto konnte kurz vor der Sommerpause den Singbetrieb in der Stadthalle wieder aufnehmen, teilt der Verein glücklich mit. Der Vorsitzende Michael Grosskopf erarbeitete für die Proben ein Sicherheits- und Hygienekonzept, welches die Stadt überzeugte.

Der Große Saal der Stadthalle bietet ausreichend Platz, um den Sicherheitsabstand einzuhalten. Die Sänger bekommen für die Singstunde einen festen Platz zugewiesen. Der Gesamtchor probt nun von 19.45 bis 21 Uhr, der Projektchor anschließend bis 22.15 Uhr. In einer Umfrage zuvor zeigten nur wenige Mitglieder Bedenken oder signalisierten eine Nichtteilnahme an den Proben, so der AGV.

Grosskopf ist erfreut über die Wiederaufnahme: „Seit März konnten wir nicht mehr gemeinsam singen. Zwar hatten wir wöchentlich virtuelle Stimmproben, was aber nicht das Gleiche ist. Über das Internet konnten wir nur unseren Chorleiter Özer Dogan, aber nicht unsere Mitsänger hören. Zudem probte jede Stimme separat. Die Wiedersehensfreude war riesig. Uns war für das Gemeinschaftsgefühl wichtig, noch vor der Sommerpause wieder zu starten.“ Auch wenn der Lions Club das mit dem AGV geplante Benefiz-Weihnachtskonzert in der Stadthalle und der AGV selbst sein Waldfest und den Vereinsausflug absagen mussten, kann der Chor nun neue Lieder einstudieren und Ideen für das nächste Konzert 2022 sammeln. Die Jahreshauptversammlung soll nach Möglichkeit am 18. September im VfL-Vereinsheim stattfinden. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional