Hockenheim

Corona-Folgen Hockenheimer Marketing-Verein verweist auf erforderliche lange Vorlaufzeit

Der Markt der Zünfte findet nicht statt

Der Markt der Zünfte, der über das Wochenende vom 12. bis 14. Juni auf dem Marktplatz hätte stattfinden sollen, sowie der daran anschließende verkaufsoffene Sonntag am 14. Juni, sind vom Hockenheimer Marketing-Verein als Veranstalter abgesagt worden.

„Wir haben uns auch diese Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärt HMV-Geschäftsführerin Birgit Rechlin, „es ist zwar noch einige Zeit bis Mitte Juni, aber für diese größeren Veranstaltungen brauchen wir eine entsprechend lange Vorlaufzeit. Daher haben wir uns entschieden, unter Einbeziehung der aktuellen Richtlinien des Robert-Koch-Instituts zu Veranstaltungsabsagen, alles abzusagen, auch wenn es für unsere Besucher und Aussteller sehr traurig ist, eventuell auch für den einen oder anderen finanzielle und existenzielle Konsequenzen hat, aber die Gesundheit der Bevölkerung geht vor und steht an erster Stelle.“

Ob es einen Ersatztermin geben wird, sei noch unklar. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Hockenheimer Marketing-Verein in Absprache mit der Stadt alle seine Veranstaltungen bis Mai abgesagt, Bis Ende Juni sind nun folgende Veranstaltungen gestrichen: Sommertagszug (ursprünglich vorgesehen: 29. März), Hamburger Fischmarkt auf dem Zehntscheunenplatz (3. bis 5. April), Fahrt nach Duttweiler zum Weinfest „Fass uff de Gass“ (18. April), Frühlingsfest (2. bis 5. Mai) mit verkaufsoffenem Sonntag (3. Mai), Weißer Samstag – Spargelfest rund um den Wasserturm (9. Mai) sowie das Straßenfest Hockenheimer Mai (15./16. Mai). zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional