Hockenheim

Volkshochschule Wald mit allen Sinnen erleben / Ausflug zum Schloss Hohenstein / Tagesfahrt nach Metz und Führung im Centre Pompidou

Die Natur bewusst riechen und fühlen

Das Programm an der Volkshochschule (Vhs) geht in den kommenden Monaten weiter. Am Samstag, 12. Oktober, findet ein Streifzug durch die Natur statt, bei dem die Teilnehmer die heimischen Wildkräuter im Herbst kennenlernen. Gleichzeitig kann man etwas über die Erkennungsmerkmale und auch über die wertvollen Inhaltsstoffe dieser Pflanzen erfahren. Anhand kleiner Kostproben kann man sich von den Qualitäten der Natur überzeugen. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Gaststätte „Zum Kleintierzüchter“ im Hofweg 2. Das Ende der Führung ist gegen 16.30 Uhr vorgesehen, die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro inklusive Imbiss.

Neu im Programm der Vhs ist das Waldbaden. Es ist ein bewusstes Erleben des Waldes mit allen Sinnen. Die Teilnehmer riechen, hören, sehen, berühren und fühlen bewusst die Natur. Wahrnehmungsübungen, Meditation und Yoga-Übungen ergänzen das Naturerlebnis. Die Gebühr für dieses Ereignis beträgt 14 Euro. Treffpunkt ist am Samstag, 12. Oktober, um 9.30 Uhr im Hockenheimer Wald, Parkplatz am Pumpwerk. Die Veranstaltung endet gegen 11.45 Uhr.

Zum Schloss Hohenstein bei Stuttgart geht es unter der Leitung von Josef Diller am Samstag, 26. Oktober. Abfahrt ist um 8 Uhr, die Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Unter fachkundiger Führung werden das Schloss beziehungsweise die Universität Hohenheim sowie der Schlosspark, der Exotenwald und das Landesarboretum besichtigt. Ein kostenfreier Rücktritt ist möglich bis Freitag, 20. September.

Das neue Jahr wird eingeleitet mit einem Winterspaziergang am Sonntag, 26. Januar, mit naturkundlichen Informationen. Vorbei an Hecken und in Wäldchen können die Teilnehmer Erkennungsmerkmale von Baum- und Straucharten entdecken. Man erfährt Interessantes zum Umfeld in der Natur. Gesucht werden zudem Kräuter, die im Winter geerntet und genossen werden können. Zum Abschluss gibt es für alle kleine kulinarische Kostproben mit Kräutern und einem heißen Getränk. Die Vhs rät dazu sich den Wetterverhältnissen angepasste, robuste Kleidung und Schuhe zu tragen. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Hockenheim an der Gaststätte „Zum Kleintierzüchter“ im Hofweg 2. Das Ende der Führung ist gegen 16.30 Uhr vorgesehen, die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro inklusive Imbiss.

Eine Tagesfahrt nach Metz, um dort die Geschichte und Kunst dieser lothringischen Stadt besser kennenzulernen, findet am Samstag, 14. März, statt. Die Fahrtkosten betragen 58 Euro. Der Tag beginnt mit einer Führung im Centre Pompidou. 2010 als Schwesterinstitution des Centre Pompidou in Paris gegründet, zieht das Centre Pompidou Metz jährlich um die 350 000 Besucher an. Sehenswert sind nicht nur die verschiedenen Ausstellungen im Museum, sondern auch das Gebäude, das von den Architekten Shigeru Ban und Jean de Gastines entworfen wurde. Am Nachmittag soll der Stephansdom (Cathédrale Saint-Etienne) am Place d’Armes entdeckt werden. Die gotische Kathedrale wurde ab 1220 errichtet und birgt Glasfenster von Chagall. Es wird ein gemeinsames Mittagessen angeboten (nicht im Preis inklusive). Alle Führungen sind in deutscher Sprache. Die Abfahrt mit dem Bus erfolgt in Hockenheim um 7 Uhr, die Rückkehr ist gegen 20 Uhr vorgesehen. Kostenfreier Rücktritt ist bis 15. Januar möglich.

Die Vhs weist darauf hin, dass für alle Veranstaltungen eine vorherige Anmeldung erforderlich ist. Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen (Programm, Kosten) gibt es bei der Vhs. vhs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional