Hockenheim

Baggersee Kühlschrank, Computerteile und Gartenabfälle einfach wild entsorgt

Dieser Schrott gehört nicht in den Wald

Archivartikel

Da staunte unser Leser Georg Kahl nicht schlecht. Als er in der Nähe des Baggersees sein abendliches Lauftraining absolvierte, wollte er eigentlich nur die Natur genießen. Stattdessen entdeckte er dort einen wild entsorgten Kühlschrank. „Etwas weiter lagen dicht beisammen Relikte eines Rechners, in Plastik eingeschlagene Pflanzen, Kies und Flaschen“, berichtet Kahl.

Es war nicht das erste Mal, das er dort und an anderen Stellen wild abgelagerten Müll gefunden hat, wie Kahl berichtet.

Auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte die Stadtverwaltung: „Der Bauhof ist über diese illegale Müllentsorgung informiert. Die Verursacher sind uns leider nicht bekannt. Die Mitarbeiter des Bauhofs haben den Kühlschrank bereits entsorgt. Die restlichen unliebsamen Hinterlassenschaften werden in den nächsten Tagen beseitigt.“ Würden die Abfallentsorger gefunden werden, müssten sie mit mehreren Hundert Euro Strafe rechnen.

Über 20 000 Euro im Jahr

Für die Mitarbeiter der Stadt sind solche Ablagerungen in der Tat zu einem Problem geworden. Der Bauhof verfügt sogar über einen eigenen Container, in dem nur solcher Müll gesammelt wird. Ein Kostenaufwand von bis zu 22 000 Euro jährlich, wie die Verwaltung erklärt.

Der Dreck-Weg-Tag oder engagierte Bürger wie die Agenda-Gruppe „Grüne Engel“ wirken dem Phänomen zwar entgegen, die Stadt appelliert dennoch an ihre Bürger, auf ihr Umfeld zu achten und dieses sauber zu halten.

Der gefundene Elektroschrott hätte problemlos bei der AVR zur Abholung angemeldet werden können. Zweimal im Jahr nimmt das Unternehmen bis zu vier Kubikmeter Sperrmüll, Elektroschrott, Altmetall und -holz kostenlos entgegen. Pflanzen und Flaschen können sogar über die „Bio Energie Tonne“ beziehungsweise die Glasbox entsorgt werden. Und wer seinen Müll in die Natur fahren kann, für den kann der Weg zur AVR-Anlage in Ketsch, die solchen Müll ebenfalls annimmt, eigentlich auch nicht zu weit sein. sb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional