Hockenheim

Stadtverwaltung Ute Schestag und Holger Schneider feiern silbernes Arbeitsjubiläum

Ein Ehrentag als Dankeschön

Der Ehrentag diene als Dankeschön der Stadt Hockenheim für das langjährige Engagement. Dies würdigten alle Anwesenden bei der kleinen Feierstunde im Rathaus anlässlich des Jubiläums "25 Jahre öffentlicher Dienst". Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg überreichte Ute Schestag und Holger Schneider eine Urkunde und Geschenke als Dank für ihren beruflichen Einsatz. Auch Johannes Lienstromberg vom Personalrat war bei der kleinen Feierstunde anwesend.

Ute Schestag, in Menzingen geboren, war nach ihrem Schulabschluss und ihrer Ausbildung als Erzieherin im kirchlichen Umfeld beruflich tätig. Am 1. März 2012 wechselte sie in dieser Funktion zur Stadtverwaltung Hockenheim. Seitdem ist sie als Erzieherin im Park-Kindergarten im Einsatz. Mitte Juni diesen Jahres feierte sie - unter Anrechnung der Arbeitszeit bei der Kirche - ihr Jubiläum "25 Jahre im öffentlichen Dienst".

Seit der Ausbildung im Rathaus

Anschließend wurde die langjährige Tätigkeit von Holger Schneider in der Stadtverwaltung gewürdigt. Holger Schneider absolvierte bereits seine Ausbildung ab 1992 bei der Stadt Hockenheim im mittleren Verwaltungsdienst. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung im Jahr 1994 war er unter anderem als Sachbearbeiter im Einwohnermeldeamt und im Sozialamt tätig. Seit 1998 ist er Sachgebietsleiter des Sozialamtes. Anfang August diesen Jahres feierte er ebenfalls sein Jubiläum "25 Jahre im öffentlichen Dienst".

Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg sprach den Jubilaren für die der Allgemeinheit geleisteten treuen Dienste und das persönliche Engagement Dank und Anerkennung aus. "Ich freue mich, dass sie dem öffentlichen Dienst und auch der Stadt Hockenheim über eine so lange Zeit verbunden sind. Das zeigt, dass sie sich nicht nur mit ihrem Arbeitgeber, sondern auch mit den Bürgern Hockenheims stark identifizieren". Jakob-Lichtenberg weiter: "Dank ist die stärkste Form der Bitte - in diesem Sinne hoffe ich, dass sie der Stadt weiterhin erhalten bleiben". Anschließend tauschten sich die Jubilare in geselligem Rahmen über ihre Arbeit bei der Stadt aus. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel