Hockenheim

Erinnerungen Nach dem Zweiten Weltkrieg waren Nahrungsmittel knapp / Die Not machte erfinderisch

Eine Kuh für die Bauern

Archivartikel

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Damit war aber die Not nicht zu Ende. Die Nahrungsmittel waren rationiert. Um überleben zu können, gehörte viel Organisationstalent und Einfallsreichtum dazu.

Altstadtrat Bernhard Fuchs berichtet am Beispiel von Pfarrer Oskar Frey aus Rheinsheim, wie die Menschen nach dem Krieg versuchten, sich über Wasser zu halten: Die wirtschaftliche

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2121 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional