Hockenheim

Landfrauen Ortsverein freut sich über Mitgliederzuwachs / Engagement für fairen Handel

Elfriede Kammer seit 65 Jahren dabei

Zur Hauptversammlung des Landfrauenvereins durfte Traudel Dehoust 46 Mitglieder begrüßen. Die Vorsitzende ließ das breitgefächerte Angebot des letzten Jahres Revue passieren. Gudrun Kief las einen positiven Kassenbericht vor. Die Kassenprüferinnen Helga Geiß und Elke Auer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Birgit Rinklef informierte die Mitglieder über die Arbeit im Landfrauenverband Württemberg-Baden. Auf der diesjährigen Delegiertentagung in Stuttgart wurde die Präsidentin Marie-Luise Linckh einstimmig wiedergewählt. Der Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit entsprechenden Bildungsangeboten sowie Qualifizierungsmaßnahmen die Landfrauen weiterzubilden.

Außerdem beteiligte sich der Landfrauenverein beim Projekt „Fair trade town“ der Stadt Hockenheim. Ebenso engagierten sich die Landfrauen mit einem Vortrag von Ruth Hardung: „Kleider machen Leute – wer macht unsere Kleider?“ bei der Kleidertauschparty der Lokalen Agenda im Gauß-Gymnasium.

Fünf neue Mitglieder konnten außerdem begrüßt werden. Dehoust betonte, dass alle Frauen im Verein willkommen sind, obgleich welcher Religion, Partei oder Beruf.

Anschließend hielt eine Heilpraktikerin einen Vortrag über verschiedene Düfte in der Heilpraktik. Die Zuhörerinnen waren überrascht, wie viele Rosenblüten für den Duft von einem Tropfen Rosenöl notwendig sind.

Zum Schluß machte die Vorsitzende Dehoust auf die kommenden Aktivitäten aufmerksam, etwa der Ausflug am Dienstag, 25. Juni zur Bundesgartenschau nach Heilbronn. br

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional