Hockenheim

Erfrischend rot und saftig lecker

Archivartikel

Hallo Kinder, heute ist Tag der Wassermelone und die rote, saftige Frucht mit den schwarzen Kernen esst ihr bestimmt alle total gerne – ich auch. Die Wassermelone stammt als Nutzpflanze aus Afrika und wird in ihrer Wildform auch Tsamma-Melone genannt. Die Pflanzen wachsen am besten auf fruchtbarem, sandigem Boden, an heißen, trockenen und sonnigen Standorten. Sie gehört zu den Kürbisgewächsen. Die Wassermelone hat einen Wassergehalt von fast 95 Prozent und ist dadurch kalorienarm, sehr erfrischend und durststillend. Die Früchte wiegen meist zwischen vier und 25 Kilogramm – in Einzelfällen können sie bis zu 100 Kilogramm schwer werden. Die häufigste Variante der Wassermelone ist die rote, aber es gibt sie auch in anderen Farben, wie gelb, grün, orange oder weiß. Meist wird die Melone roh gegessen. In Indien zum Beispiel werden die Kerne gemahlen und damit Brot gebacken. In Afrika wird sie manchmal auch gekocht und die Rinde wird eingelegt oder kandiert. Auch einen leckeren, fruchtigen Salat könnt ihr aus der Wassermelone machen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional