Hockenheim

Projektladen „Der kleine Weihnachtsmarkt“ während der Adventszeit in Eisdiele Italia / Menschen mit Behinderung stellen Waren her

Erlös kommt der Lebenshilfe zugute

Archivartikel

„Wo kaufe ich in diesem Jahr meine kleinen Weihnachtsgeschenke?“ wird sich mancher schon gefragt haben, jetzt wo die Weihnachtsmärkte in der Umgebung abgesagt sind. „Der kleine Weihnachtsmarkt“ in der Eisdiele Italia in der Karlsruher Straße 23 will Abhilfe schaffen. Er lädt ein, im weihnachtlichen Flair Süßes und Schönes, Wohnliches und Praktisches, Wohlriechendes und Wohlschmeckendes für unter den Weihnachtsbaum zu finden.

Das Beste dabei: Die Waren stammen aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Eine erstaunliche Warenpalette ist zusammengekommen: schicke Hand- und Einkaufstaschen aus Lodenstoff aus den Wichern-Werkstätten in Landau, weihnachtlicher Holzschmuck von den Werkstätten der Barmherzigen Brüder in Almasing und den Hochfränkischen Werkstätten in Hof, Palettenweihnachtsbäume der Lebenshilfe in Wiesloch, Bürsten aus der Blindenwerkstatt St.Franziskus Heiligenbronn, handgefertigte Holzschalen aus der „Siedlung Bühel“ in Schwarzach, besondere Kerzen aus den Christophorus-Werkstätten in Fürstenwalde, Gutsel und bunte Lutscher aus der Bonbonfaktura in Berlin, Holzspielzeug von der Pfingstweid am Bodensee, Seifen für Groß und Klein aus den Eckernförder Werkstätten, italienische Nudelgerichte aus dem Nudelhaus Trossingen.

Der Kauf dieser Waren bringt zweifache Freude, einmal denen, die damit beschenkt werden, viel mehr auch denen, die sie hergestellt haben. Sie bringt den Menschen mit Behinderungen Arbeit und damit Teilhabe am Leben wie alle anderen auch. Sie bringt ihnen Selbstbestätigung und einen eigenen Verdienst.

Fairer Handel ergänzt Schmuck

Der Erlös des Verkaufs kommt nach Abzug der Kosten dem Verein „Lebenshilfe Region Schwetzingen-Hockenheim e.V.“ in Schwetzingen zugute. Die Bewohner des Lebenshilfe-Wohnheims haben sich ein Sonnensegel für ihren Garten für die heißen Sommermonate gewünscht.

In Kooperation mit dem Arche-Weltladen ergänzen weihnachtlicher Schmuck aus dem fairen Handel, Weihnachtstassen aus Indien und manche Krippen aus fernen Ländern die Warenpalette. Die „faire“ Schokolade darf dabei auch nicht fehlen. Die notwendigen Hygiene-Anforderungen werden eingehalten, ebenso ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung Pflicht.

„Der kleine Weihnachtsmarkt“ öffnet seine Türen am Samstag des ersten Advents, 28. November, von 9 bis 12 Uhr. Er wird dann über die Adventszeit von montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr offen sein. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional