Hockenheim

Angelsportverein Bei Königsfischen letzte Ehrentitel vergeben

Familie Schotter dominiert

Seit Sonntag stehen die letzten Ehrentitelträger des Angelsportvereins fest. Dabei kam an Familie Schotter keiner vorbei. Beim Königsangeln der Jugend am Vereinsgewässer lag Tim Schotter ganz vorn. Bruno Schotter sicherte sich zum dritten Mal in Folge den Titel bei den Erwachsenen.

Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Bedingungen angelte der Nachwuchs von 18 bis 21.30 Uhr unter zahlreicher Anfeuerung und Hilfe von Eltern und Mitgliedern, die auch das gemeinsame Grillen sehr genossen. Zwölf Jungangler gingen an den Start. Einige versuchten ihr Glück mit möglichst vielen Kleinfischen, andere setzen auf den einen großen Biss. Da die Plätze eine Woche im Voraus ausgelost wurden, bestand die Hoffnung, auf den vermeintlich guten Plätzen eine vordere Platzierung zu erzielen.

Doch Tim Schotter zog die Fische auf seinen „Außenseiter-Platz“ und machte zahlreiche große Fänge. Mit großem Abstand gewann er den Titel des Jugendkönigs vor Simon Langer und Felix Schäfer.

Der Hattrick ist perfekt

Bei den Erwachsenen wurden um 5.45 Uhr die Plätze an den Philippsburger Rheinbuhnen verlost, und um 7 Uhr fiel für die 19 Teilnehmer der Startschuss, geangelt wurde bis 12 Uhr. Das Gewitter in der Nacht hatte zu recht kühlen Temperaturen geführt, ansonsten herrschten optimale Bedingungen. Somit konnten auf fast allen Plätzen diverse Fänge gemeldet werden. So kursierten viele Namen von möglichen Siegern – aber alles nur Vermutungen. Denn am Ende setzte sich Bruno Schotter überlegen und souverän durch.

Als Fischerkönig 2019 landete er somit einen Hattrick, hatte er sich doch bereits die Titel 2017 und 2018 geholt. Auf den zweiten Platz angelte sich Sabine Schotter und machte den Triumph der Familie vollständig. Auf den dritten Platz kam Horst Sattelberger. Im Anschluss wartete auf die Teilnehmer ein warmes Essen. mws

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional