Hockenheim

Lokale Agenda 21 „Grüne Engel“ streichen Bügel der Eimer

Farbe soll Müll „anziehen“

Archivartikel

Die „Grünen Engel“ der Lokalen Agenda 21 setzen sich für mehr Sauberkeit in der Stadt ein. Dafür möchten sie alle Bürger sensibilisieren. Um dieses Ziel zu erreichen, streichen die ehrenamtlich Aktiven derzeit die Bügel der Mülleimer. Außerdem säubern sie die alten Abfalleimer und ihr Umfeld. Die Aktion wird am Mittwoch, 7. August 2019, 9 Uhr, an der Fortuna-Kreuzung vor der Bäckerei Grimminger fortgesetzt.

Die Mitstreiter der „Grünen Engel“ laden alle Interessierten dazu ein, mitzumachen und einen Beitrag für mehr Sauberkeit in Hockenheim zu leisten. Die farblichen Bügel sollen Menschen darauf aufmerksam machen, dass hier ein Mülleimer auf „Kundschaft“ in Form von Müll wartet. Damit möchten die „Grünen Engel“ die Auffälligkeit der Behälter im öffentlichen Raum erhöhen.

Die Gruppe arbeitet sich dafür in Abstimmung mit dem Bauhof die Karlsruher Straße und die Wasserturmanlage entlang. Ein weiteres wichtiges Anliegen der Aktion ist, mit den Menschen auf der Straße ins Gespräch zu kommen. Die Resonanz war bisher positiv. „Wir wurden von Mitarbeitern einer Bäckerei auf einen Kaffee und von der Inhaberin des Hosenshops zu einem Eis eingeladen“, berichtet Renate Rottmayer von den „Grünen Engeln“. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional