Hockenheim

Neue Einsatzkleidung Schutz vor Hitze unter Atemschutz um ein Vielfaches verbessert / Angebote von elf Händlern getestet / Modernste Oberstoffe verarbeitet

Feuerwehr rückt jetzt in Gold an

Hockenheim.Brände, Verkehrsunfälle, das Retten von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen und das Abwenden aller möglicher Gefahren ruft die Feuerwehr auf den Plan. Diese kommt innerhalb kürzester Zeit mit Menschen, die zu jeder Tages- und Nachtzeit bereit sind, anderen zu helfen. Damit diese Helfer bei allen Einsätzen selbst gut geschützt sind, wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim Ende Januar mit neuer Einsatzkleidung ausgestattet. Nun rücken sie nicht mehr mit orangefarbener Jacke und dunkelblauen Hosen an, sondern in komplett goldfarbener Kleidung.

„Die Feuerwehr Hockenheim bewältigt jährlich knapp 400 Einsätze mit den unterschiedlichsten Anforderungen. Um dies alles zu bewältigen, sind wir mit Fahrzeugen und Geräten ausgestattet, um immer schnell und effektiv zu helfen. Das Wichtigste sind dabei aber die Menschen, die diese Hilfe leisten, und dafür müssen wir unseren Kräften auch ganz klar den bestmöglichen Schutz für ihre Arbeit bieten“, sagt Kommandant Franz Sommer.

Mit der Beschaffung der neuen Einsatzkleidung wurde nichts überstürzt, sondern aus vielen Anbietern und den unterschiedlichsten Modellen die beste und effektivste Kleidung für die Anforderungen der Hockenheimer Feuerwehr ausgewählt. Die Einsatzkräfte Michael Marquardt, Patrick Müller, Dieter Lunkewitz, Jakob Dahlinger, Christian Krämer, und Markus Rausch setzten sich intensiv mit Vorschriften und Normen der persönlichen Schutzausrüstung auseinander, forderten Muster und Angebote an.

Schutz auch vor Feuchtigkeit

In Trageversuchen wurde das Arbeiten in verschiedenen Situationen, die Beweglichkeit, der Schutz vor Wärme und Kälte und Feuchtigkeit der verschiedenen Modelle getestet. Natürlich spielte auch die Qualität und das Preis-Leitungsverhältnis eine große Rolle. Somit wurden aus den Angeboten von elf Händlern zwei in die engere Auswahl genommen.

Im ständigen Austausch mit dem Kommando und dem Feuerwehrausschuss fiel die Wahl auf das Modell „Fire Bear Rescue IB-Tex Xtreme in Gold“ der Firma Texport aus Salzburg, das höchsten Grad an Sicherheit und Komfort verspricht. „Versehen mit dem modernsten Oberstoff IB-Tex und einer Gore-Tex-Fire-Blocker-N-Membrane im Inneren der Kleidung verbessert sich der Schutz vor Hitze in einem brennenden Objekt unter Atemschutz um ein Vielfaches. Weiterhin sorgen die Materialien für eine gute Wärmeableitung und dadurch für eine verbesserte Luftzirkulation unterhalb der Bekleidung“, ergänzt die Firma Weinhold Feuerwehrbedarf, über die die Kleidung bezogen wurde.

Schon in 15 Einsätzen bewährt

Obwohl die Einsatzkräfte erst Ende Januar mit den neuen Jacken und Hosen ausgestattet wurden, mussten sie schon wieder zu über 15 Einsätzen ausrücken und sind mit der neuen Schutzkleidung rundum zufrieden. Durch das helle Design und unzählige Reflexstreifen sind die Kräfte besonderes bei Nacht oder wenn sie zu Unfällen auf die Autobahn gerufen werden, besser erkennbar.

Eine besondere Beschaffenheit im Schulterbereich kommt den Atemschutzgeräteträgern zugute, die im Atemschutzeinsatz rund 15 bis 20 Kilogramm auf ihren Schultern tragen. Sollte es im Einsatz zu einem Unfall kommen, bietet die neue Kleidung auch eine extra „Anfasslasche“ zur Rettung der eigenen Einsatzkräfte. Die neue Kleidung ist darüber hinaus auch nicht nur für den Brandeinsatz, sondern auch für die technische Hilfeleistung geeignet.

Ein weiterer wirtschaftlicher Aspekt ist, dass durch Waschen und Tragen weniger Abnutzung entsteht und Reparaturen, wie zum Beispiel der Austausch eines Reißverschlusses, schnell und kostengünstig erfolgen kann. Somit erhöht sich auch die Lebensdauer der Schutzkleidung.

Bei der Auslieferung wurden die sachkundigen Kameraden der Hockenheimer Feuerwehr in der Sicherheitsprüfung der Kleidung unterwiesen, die somit direkt und zu jeder Zeit vor Ort durchgeführt werden kann.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel