Hockenheim

Hockenheimringlauf Weit über 2000 Teilnehmer erwartet / Zeit der Sportler wird mit einem Chip gemessen / Urkunden und Pokale für die drei Schnellsten pro Rennen

Finisherpreis für alle Schüler und Bambini

Archivartikel

Der 22. Hockenheimringlauf, der an Allerheiligen erstmals unter der Schirmherrschaft des vor kurzem vereidigten Oberbürgermeisters Marcus Zeitler steht und am Freitag, 1. November, ausgetragen wird, wirft seine Schatten voraus. Bei guter Witterung werden wieder weit über 2000 Teilnehmer auf dem badischen Formel-1-Kurs erwartet. Der Hockenheimringlauf ist seit einigen Jahren in den Top Ten der deutschen Zehnkilometerläufe etabliert und seither der zweitgrößte Volkslauf in der Metropolregion.

„Die gelaufene Zeit wird wie in den letzten Jahren mit einem Chip gemessen“, heißt es in einer Presseerklärung der ASG. Los geht es um 9 Uhr mit dem Fünfkilometerlauf, der wieder besonders unter dem Breitensportmotto „Fitness für Jedermann“, steht. Dabei gibt es keine Altersklassenwertung. Die drei ersten Frauen und Männer erhalten jeweils Pokale und Urkunden. Mitmachen kann jeder ab dem Jahrgang 2009. Um 9.40 Uhr geht es dann mit dem Bambini-Lauf für Mädchen über 350 Meter weiter. Die Jungs starten um 9.50 Uhr über die gleiche Strecke. Der Bambini-Lauf ist kostenlos und alle Kinder bis Jahrgang 2012 und jünger erhalten die begehrte Finishermedaille. Die ersten drei Mädchen und Jungen erhalten jeweils Pokale und Urkunden.

OB Zeitler gibt das Startkommando

Um 10 Uhr fällt der Startschuss für den Schülerlauf über 1100 Meter. Die weibliche und männliche U10 (Jahrgang 2010/2011), U12 (Jahrgang 2008/2009) und U14 (Jahrgang 2006/2007) starten dabei gemeinsam. Auch hier bekommen die drei schnellsten jeder Klasse Pokale und Urkunden. Alle Schüler, die das Ziel erreichen, erhalten ebenfalls die Finishermedaille. Das Kommando für den Hauptlauf über zehn Kilometer gibt um 10.20 Uhr dann Oberbürgermeister Marcus Zeitler, der die Teilnehmer über die etwas mehr als zwei Runden der Hochgeschwindigkeitsstrecke schickt. Dabei wird wieder der bewährte Dualstart angeboten, der frei wählbar ist und trotz des zu erwartenden Massenandrangs für gute Zeiten sorgen soll. Ab dem Jahrgang 2005 wird man für den Start zugelassen.

Ein offizieller Bierpartner wird die Teilnehmer im Zielbereich mit deren Bieren versorgen. In der Schulwertung erhalten die drei teilnehmerstärksten Mannschaften gemäß Voranmeldungen je einen Pokal. Nach dem Lauf gibt es für alle Aktiven und Zuschauer Speisen und Getränke. Eine gut bestückte Laufartikelmesse in den Boxen wird die Veranstaltung bereichern. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 30. Oktober. „Wer sich bis Freitag, 25. Oktober, anmeldet, bekommt seinen Vornamen auf die Startnummer gedruckt“, teilt der Verein mit. Nachmeldungen sind noch bis 30 Minuten vor dem Start am Anmeldeschalter über der Boxengasse möglich.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional