Hockenheim

Hockenheimring: Fraktionen äußern sich zur Zukunft des Grand Prix in Hockenheim / Verlust des Großen Preises wäre bedauerlich, aber ohne Hilfe nicht zu vermeiden / Keine Informationen vom OB

Formel 1 darf Stadt-Haushalt nicht länger belasten

Archivartikel

Hans Schuppel

Der 25. März rückt näher - der Tag, an dem der Gemeinderat über die Zukunft der Formel 1 auf dem Hockenheimring entscheiden soll. Wir haben die Vorsitzenden der im Gemeinderat vertretenen Fraktion zur Problematik Grand Prix befragt. Der Tenor ist klar: Formel 1 gerne - aber nicht um jeden Preis. Vor allem nicht zu Lasten der Stadt und damit des Steuerzahlers.

CDU: ...
Sie sehen 4% der insgesamt 9571 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel