Hockenheim

FDP/Liste für Hockenheim Liste für Kommunalwahl steht / 21 Kandidaten treten an

Frank Köcher-Hohn auf Platz 1

„Was lange währt, wird gut“, sagte die Vorsitzende Claudia Loff zu den Mitgliedern der FDP und der Liste für Hockenheim (LfH) nach der jeweils einstimmig erfolgten Nominierung der Kandidaten für die Gemeinderatswahl. Bis zur letzten Sekunde wurde gearbeitet, um die Liste „FDP/Liste für Hockenheim“ so zu gestalten, dass alles passt.

„Erfahrung, Kompetenz, jugendliche Frische und Frauen sollten die Liste vertreten, und das ist uns gelungen“, stellte Claudia Loff fest. Leider sei es nicht gelungen, die komplette Liste zu füllen, aber in Anbetracht der schwierigen Lage sei man glücklich, 21 Kandidaten präsentieren zu können.

Es bewerben sich zehn Kandidaten, die schon 2014 auf der Liste von FDP/LfH gestanden haben, und elf „Debütanten“. Unter den 21 Bewerbern sind sechs Frauen, neun Kandidaten sind Vertreter der Liste für Hockenheim.

Mischung aus Jung und Alt

Angeführt wird die Liste vom amtierenden Stadtrat der FDP, Frank Köcher-Hohn, gefolgt vom Spitzenkandidat der „Liste für Hockenheim“, Stefan Barth. Auf Platz drei steht die FDP-Vorsitzende, Claudia Loff. Mit Dietmar Zwißler folgt ein weiterer Kandidat der „Liste für Hockenheim“. Julia Klein, Wahlkreisbüroleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin vom MdB Dr. Jens Brandenburg, folgt auf Platz fünf.

Auf den weiteren Plätzen folgen bekannte Hockenheimer und junge Persönlichkeiten, die sich unter anderem in Vereinen engagieren, wie zum Beispiel Marius Behrendt, der schon seit vielen Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv ist. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional