Hockenheim

Gartenschaupark Sperrungen zur Sicherheit der Besucher

Freiraum für „Petite Fleur“

Archivartikel

Hockenheim.Der besondere Gartenmarkt „Petite Fleur“ kommt am Wochenende in den Landesgartenschaupark. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Daher sind zur Sicherheit der Parkgäste während der Auf- und Abbauarbeiten sowie während der Veranstaltung bis Sonntag, 13. Mai, einige Hinweise zu beachten, teilt die Stadtverwaltung mit.

Der Bereich rund um den Parkkindergarten und die Lamellenhalle (zwischen Mittelanschluss/Spielplatz und Tennisanlage) ist nicht öffentlich zugänglich. Davon ist auch der Kinderspielplatz betroffen: Er steht, ebenso wie der übrige Bereich nach der „Petite Fleur“ wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Eltern, die ihre Kinder zum Parkkindergarten bringen, werden gebeten, den Haupteingang an der Dresdner Straße zu benutzen. Um den Verkehr in dieser und den angrenzenden Straßen zu entlasten, ist die Dresdner Straße am Samstag und Sonntag ausschließlich für Anlieger freigegeben.

Besucher von „Petite Fleur“ werden gebeten, ihr Fahrzeug auf den kostenlosen Parkplätzen am Nordkreisel (P 2) und am Bahnhof abzustellen. Das Veranstaltungsgelände ist von beiden Parkplätzen aus zu Fuß in etwa fünf Minuten zu erreichen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional