Hockenheim

Freundschaft beginnt an Basis

Archivartikel

Hans Schuppel findet Schüleraustausche eine wichtige Sache

Schüleraustausche sind so eine Sache. Für viele Jugendliche ist es zunächst einmal toll, keinen Unterricht zu haben. Und wenn bei den Freunden im Ausland noch coole Partys dazukommen, dann ist es umso besser. Doch Schüleraustausche sind mehr. Sie dienen gewöhnlich der Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse, vor allem aber dem Kennenlernen eines neuen Landes, einer anderen Kultur, eines anderen Lebensstils.

Schüleraustausch ist nicht gleich Schüleraustausch. Gravierende Unterschiede gibt es schon bei der Anreise. Einen Bus nach Commercy zu ordern und in ein paar Stunden in die Partnerstadt nach Lothringen fahren, ist kein größeres Problem. Nach Mooresville geht es allerdings nur mit dem Flugzeug (eine Schiffspassage schließen wir hier mal aus). Das kostet je nach Reisezeit viel Geld und wirkt sich natürlich auf die Gesamtkosten der Reise aus. Es ist nachvollziehbar, dass amerikanische Familien diese Kosten sparen wollen für den anschließenden College- oder Universitätsbesuch ihrer Kinder. Deshalb ist die kleine Gruppe aus Mooresville keine große Überraschung.

Nicht mit Geld zu bezahlen sind allerdings die Erfahrungen, die Jugendliche bei einem Auslandsbesuch machen. Sie lernen neben Land und Leute vor allem auch die Einstellung ihres Gegenübers kennen und (hoffentlich) verstehen. In Zeiten, in denen sich Europa und die USA politisch immer mehr entfremden, ist dies ein sehr wichtiger Aspekt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional