Hockenheim

Kolpingsfamilie Zum 50-jährigen Bestehen auf den Spuren des Namensgebers im Rheinland / Neue Eindrücke in Kerpen und Köln

Gedankengut Kolpings sehr nahe

Archivartikel

„Wenn man jemanden richtig feiern will, muss man ihn ja auch besuchen,“ meinte augenzwinkernd die Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Stefanie Simons, als sie die gut gelaunte Teilnehmerschar begrüßte, die zum mehrtägigen Besuch auf den Spuren Adolph Kolpings von Hockenheim ins Rheinland startete. Kerpen und Köln waren die Zielpunkte des Aufenthaltes, der die Teilnehmer den als „Gesellenvater“

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3929 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional