Hockenheim

Verkaufsoffener Sonntag in Hockenheim Bei strahlendem Sonnenschein strömen zahlreiche Besucher in die Innenstadt / Oktoberfest lockt mit zünftiger Gaudi

Gemütlich schlendern und shoppen

Shoppen bei strahlendem Sonnenschein und mit Oktoberfeststimmung: Der verkaufsoffene Sonntag hat gestern zahlreiche Besucher in die Innenstadt gelockt. Viele Familien und Gruppen schlenderten gemütlich durch die Straßen, nutzten die Rabattaktionen der Geschäfte und freuten sich über den Goldenen Oktober, der die Kerwe fast schon in ein Sommerfest verwandelte.

„Derart lange Schlangen vor den Eiscafés habe ich im Oktober noch selten gesehen“, freute sich Helena Reuter aus der Rennstadt. Mit Freunden wollte sie sich den Trubel nicht entgehen lassen, und auch die blau-weiße Feststimmung auf dem Zehntscheunenplatz gefiel der Gruppe gut. „Wir haben den Frühschoppen genutzt und gehen jetzt im Anschluss durch die Geschäfte“, so Reuter.

Das neue Konzept mit dem ausgedehnten Festangebot am Sonntag kam auch bei Julia Weinmann-Klausmann vom Druck- und Mediengeschäft Weinmann gut an. „Durch den Start des bayerischen Frühschoppens um 11 Uhr war bei uns diesmal mit dem Start des verkaufsoffenen Sonntags um 13 Uhr schon viel mehr los, als in früheren Jahren“, so Weinmann-Klausmann. In passender Tracht und Dirndl begrüßte sie mit ihrem Mann Rouven die Kunden.

Ein paar Meter weiter bei Juwelier Zahn empfing Anke Zahn mit ihrem Team die Besucher mit einem Glas Hugo und den neuesten Schmuck- und Uhrentrends. „Bei dem schönen Wetter sind die Leute gut drauf, da macht die Arbeit gleich doppelt so viel Spaß“, freute sie sich über den Andrang in der Innenstadt.

Kinder begeistert von Fred Fuchs

Auch am Stand unserer Zeitung war gestern viel los: Die jüngeren Besucher konnten an der Kunstbox ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit Farben ihre persönliche Zeitungs-Titelseite gestalten. Als dann auch noch unser Maskottchen Fred Fuchs winkend durch die Straßen zog, gab es kein Halten mehr: Zahlreiche Jungs und Mädchen wollten sein weiches Fell anfassen und dem großen Fuchs die Hand schütteln.

Der Andrang setzte sich auch bei Esprit fort, wo das Team um Simone Wehovsky viel zu tun hatte. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Umsatz“, verkündetet sie freudestrahlend. Im Reisebüro Stadtmitte wurden währenddessen sogar komplette Urlaubsreisen gebucht. „Meistens informieren sich die Kunden an so einem Tag zunächst, aber wir haben heute erstaunlich viele, die am liebsten gleich verreisen möchten“, freute sich Inhaberin Brigitte Rosenberger.

Auf großes Interesse stieß auch der Spezialgrill „Big Green Egg“ bei der Firma Herzer. Andreas Imhoff zeigte Kunden die Vorzüge der einzigartigen Kochtechnik – und ließ sie selbstverständlich ausgiebig das Ergebnis probieren. „Wir haben eine richtige Gourmet-Meile“, scherzte Imhoff.

Direkt nebenan konnten zumindest die weiblichen Kunden dann sogleich die frischen Kalorien wieder abtrainieren: beim Fitnessclub Frauen Power. „Heute dürfen aber auch die Männer mal bei uns reinschnuppern und sich die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten anschauen“, erklärte Inhaberin Claudia Weigandt lachend.

Ausgelassene italienische Partystimmung gab es derweil rund um die Boutique Stiletto. Matteo di Maggio sorgte mit Livemusik für südländisches Flair, während das Team um Gabriele Lemcke mit italienischen Köstlichkeiten die Besucher verwöhnte – selbstverständlich inklusive original italienischer Bar.

Info: Mehr Bilder vom Sonntag unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional